Der Aufenthalt in Portree ist Langeweile pur. Hier ist einfach mal nix los. Eine kleine Hafenstadt mit gerade mal ca. 2350 Einwohnern.

Die aller meisten Häuser auf den Hauptwegen sind Hostels, B&B und Hotels. Ohne Tourismus wäre es hier wohl gnadenlos tot. Das denke ich mir aber schon seit Tagen über die ganzen schottischen Highlands. Aber was solls, ich bin hier zum auftanken, zum herunterkommen und entspannen. Da ist Langeweile sogar willkommen.

Der Wetterbericht sagt erst für Dienstag wieder angenehmes Wetter an, und ich verlängere bis dahin.

In den drei Tagen reisen einige Menschen an und einige ab. Mit vielen von ihnen komme ich in Kontakt. Und manche sehe ich auch nach zwei Tagen erneut, nachdem sie ein wenig wandern waren. Insgesamt ist die Altersstruktur und die Bandbreite der Nationalitäten recht durchwachsen. Von Senioren bis Jugendlichen ist alles dabei.