zero mental alignment

Sauer macht lustig - Tag 1

Ob es möglich ist, eine Tour ohne das Gefühl zu starten, dass man irgendwas vergessen hat?
Ich bin jedenfalls gespannt, was ich vergessen habe =)

4:45 Uhr aufstehen ist auf alle Fälle nix, woran ich mich gewöhnen könnte. Doch leider musste ich letzte Nacht, als ich mein Zugticket online kaufte, feststellen, dass nicht in jedem Fernverkehrszug auch eine Fahrradmitnahme erlaubt ist. Daher hab ich nun eine Verbindung nach Winterberg, bei der ich eine extra Stunde Aufenthalt in Kassel-Wilhelmshöhe erdulden muss.
Zu meinem Erstaunen stelle ich auch gleich am Bahnhof fest, dass ich trotzdem nicht alles richtig gemacht habe. Eine Reservierung für Fahrräder ist für Fernreisezüge min. 24h im Voraus Pflicht. Stellt sich vor Ort aber um die Uhrzeit nicht als Problem heraus. Ich konnte mir im Zug noch ein Fahrradticket kaufen und es gab ausreichend Platz.

Ich bin auch sehr froh, dass sonst kein weiteres Rad im Zug war, denn wenn es zu Platzproblemen gekommen wäre, hätte ich laut Schaffner das vorhandene Stellplatzsystem nutzen müssen. Dies ist allerdings ein Felgenkiller - erst recht mit dem Zusatzgewicht durch Lenkerrolle, Rahmentasche, etc..

Später, als ich in den letzten Zug Umstieg, kam das komplette Gegenteil. Die Fahrradabteile platzten aus allen Nähten. Und auch in jedem Eingangsbereich und in den Zwischengängen standen überall Fahrräder. Gefühlt gab es mehr Fahrräder als Menschen.

Wie tief man hier ins ländliche Deutschland eindringt, merkt man neben der wunderschönen Natur und dem schlechten Mobilfunkempfang auch daran, dass die Deutsche Bahn hier nur ca. 30km/h fährt und es "Bedarfshalte" gibt. Wer das nicht kennt: Ist ähnlich wie beim Busfahren. Wenn keiner am Gleis steht (und ich meine wirklich Gleis, da nicht immer ein Bahnsteig bei sowas existiert), hält der Zug nur, wenn jemand drinnen die "Haltewunschtaste" betätigt. Dazu gibts auch jedes mal eine Durchsage.

In Winterberg angekommen, mach ich mich direkt auf den Weg zum Bikepark, welcher gut mit dem Fahrrad zu erreichen ist.
Was soll ich zum Bikepark schreiben? Sehr coole Trails, schneller Lift, entspannte Gäste, guter Skill-Park vor der Haustür. Beim Tagesticket kaufen fragte ich, wie voll es ungefähr ist. Die Antwort war ernüchternd "wie am Wochenende.. also sehr voll". Natürlich hab ich die Tageskarte dennoch gekauft. Zu meiner Überraschung ging es an den Liften echt schnell voran.

Bisher war ich nur ein mal in Winterberg und die Trails haben sich seit dem ein bisschen verändert. Was dann doch etwas nervig war, sind die vielen vielen Bremswellen auf den Trails. Hier muss nachgebessert werden. Vor Allem in Anbetracht der 29,50 Euro die ich zahlte.
Tatsächlich wurden über den Tag auch ein paar Stellen ausgebessert. vermutlich ist das Team zu klein um bei allen Trails zeitlich hinterherzukommen.

Als ich mich, ausgepowered wie ich war, dann gegen 16:30 Uhr überschätzte und mir weh tat, beschloss ich dann doch Feierabend zu machen.. noch zwei Trails.. und dann mich und das Bike reisefertig machen um weiter nach Willingen zu fahren.

Der Weg nach Willingen war großteils Bergab. Allerdings gab es auch ein Teilstück wo nochmal 200 Höhenmeter geleistet werden mussten.

Angekommen in Willingen war ich ein wenig schockiert, als ich folgendes im August erblickte.

Die Lösung kam nur wenige Meter danach, es ist eis von einer Eisbahn. Mitten im Sommer kann man hier Eislaufen.

Noch Abendverpflegung im Rewe holen und dann Schlafplatz suchen. Leider war es schon sehr spät. Ich hab erst gegen 21 Uhr das alles aufgebaut. Das ist Mitte August definitiv zu spät. Zumindest dann, wenn es im Wald stehen soll, ist es schon sehr dunkel um die Zeit.

Mit einem Getränk in der einen und Essen in der anderen Hand, genieße ich den nächtlichen Blick von meinem Schlafplatz aus über das leuchtende Willingen.

Prost und gute Nacht.

GPX-File Download: Link

5 Comments

  1. nabend

    super aktion!
    hab dein blog jetzt mal abonniert.

    hab sowas in der art auch in kürze vor, also so kleine kurzausflüge mit campen.

    hast du schonmal ärger wg campen bekommen?
    wäre es möglich deine komplette packliste zu erfahren?
    was ist denn das für ne rahmentasche?

    wünsch dir weiterhin viel spass auf deiner tour!

    ich werd mich jetzt auchmal ne runde aufs rad schwingen ;-)

  2. Hey,
    ärger wegen Campen, gab es noch nicht. In Schottland war das so oder so legal und in Deutschland kommt es halt drauf an, wo du dich hinpflanzt.

    Wegen der Packliste schau ich mal, ob ich die Zeit und Muße finde einen entsprechenden Blog-Eintrag zu machen. Keine schlechte Idee =)

    Die Rahmentasche ist eine handgemachte Sonderanfertigung für mein Bike. Hab ich hier in Hannover machen lassen. Der Preis steht allerdings in keinem guten Verhältnis zum tatsächlichen Nutzen.

    Danke.. keep on riding =)

  3. ach schade wg der taschn, hatte kurz hoffnung ;-)
    packliste würde mich halt interessieren, was du als erfahrener für kurzausflüge zwingend dabei hast.

  4. Ich schau mal, was ich machen kann.

    btw.: Die Kommentar-Funktion ist für eine laufende Kommunikation eher weniger geeignet. Sonst meld dich im mtb-news forum, per mail oder IRC.

  5. halloooo?
    meiner wenigkeit hast du es zu verdanken, dass nach jahrzehnten überhaupt irgendetwas in den kommentaren anfängt aufzutauchen, da werd ich ja wohl veerbare sonderrechte haben, oder wie oder watt?
    ;-)
    du immer mit deinem chat..... ;-)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Copyright © 2018 zero mental alignment

Made with Kirby and Up ↑